Die Hängebrücke

Die Hängebrücke dient der Koordination der Beine und gibt Selbstsicherheit in der wackeligen Mitte. Es erfordert besonderen Mut vom Hund, diese zu überschreiten, da er sich auch ca. 1m über der sicheren Erde bewegt.

Die Hängebrücke hat 2 schräge, aber fixe Aufgänge und 2 fixe Podeste die durch einen wackeligen Hängeteil verbunden sind.

Es erfordert Selbstbewusstsein, Vertrauen und Geschicklichkeit, diese zu überqueren.

 

Von Manchen geschätzt von Manchen eher gemieden...

Auch umdrehen ist erlaubt, aber die Käse-Argumente in Dominiks Hand überzeugen dann doch den einen oder anderen Vierbeiner.


Auch die Kleinsten wagen sich in luftige Höhe.


Ab und zu dient die Brücke auch zum "Abhängen"!

Manchmal tummeln sich auch mehrere auf der Brücke - Spaß ist garantiert.